Renegade Hufschuhe

Seit die Barhufhaltung bei Pferden immer mehr Anhnger findet, ist die Nachfrage nach temporrem Hufschutz enorm gewachsen. Dieser allgemeine Begriff bezieht sich im Grunde genommen hauptschlich auf Hufschuhe. Diese sind sehr flexibel bezglich der Handhabung. Wenn man mchte, kann man die Hufschuhe benutzen. Wenn die Nutzung nicht notwendig ist, bleiben Sie eben im Schrank.

Besonders die Renegade Hufschuhe erfreuen sich einer zunehmenden Beliebtheit. Die oftmals bei anderen Produkten auftretenden Problemchen wie zum Beispiel das Verlieren tritt bei diesen Hufschuhen praktisch nicht auf. Ich persnlich mag die Renegades besonders, weil Sie beim An- und Ausziehen so einfach zu handhaben sind. Allerdings, wenn man ehrlich ist, trifft das auch auf andere Hufschuhe zu. Namentlich mchte ich da die Dallmer Hufschuhe sowie die Marquis nennen. Kunden berichten zwar ab und an von verlorenen Hufschuhen, aber tatschlich kann ich das hier nicht nachvollziehen, da ich solche Probleme bisher nicht hatte. Vielleicht liegt die hohe Beliebtheit der Renegades auch schlicht und ergreifend am Aussehen. Das ist natrlich Geschmackssache. Ich persnlich finde die Renegades ehrlich gesagt auch am schnsten.

Ein weiterer, oftmals nicht beachteter Punkt bei Hufschuhen ist die Haltbarkeit. Hufschuhe sind einer besonderen Abnutzung unterworfen. Das bringt die Nutzung mit sich. Denn gerade die Hufschuhe sollen den Huf ja vor der bermigen Abnutzung schtzen. Also kann man sich ja die typischen Einsatzgebiete auch ohne viel Fantasie gut vorstellen. Hauptschlich befestigter Boden der in der Regel sehr rau ist und einen entsprechend hohen Abrieb verursacht. In erster Linie denke ich hier an die Asphaltstrassen und Wege, aber auch Platten, Beton usw. verursachen in der Regel einen hohen Abrieb. Und dementsprechend werden die Solen der Hufschuhe natrlich sehr stark abgenutzt. Und ber die enormen Krfte, die auftreten wenn ein Pferd von etlichen hundert Kilogramm nicht nur gerade auftritt sondern eventuell den Huf leicht dreht oder schrg aufsetzt mchte ich hier gar nicht gro eingehen. Das ist jedem Reiter und Pferdehalter bestens bekannt. Aber auch in dieser Hinsicht halten die gngigen Hufschuhe was sie versprechen. Unsere Renegades, die wir privat benutzen haben mittlerweile einige Jahre auf dem Buckel und sehen immer noch sehr gut aus. Im Zehenbereich haben wir zwar einige Abnutzungen, aber im Grunde sind die Hufschuhe noch im tadellosen Zustand und werden wahrscheinlich noch ein paar Jahre halten.

Im letzten Abschnitt knnte der Eindruck erweckt werden, der starke Abrieb ist das einzige Argument fr Hufschuhe. Dem ist natrlich nicht so. Es gibt eine Vielzahl von Kriterien, die die Nutzung von Hufschuhen angeraten lassen. Auf diese vielen Grnde kann ich hier natrlich nicht detailliert eingehen. Aber einen Hauptgrund, der immer wieder genannt wird, mchte ich Ihnen an dieser Stelle nicht verheimlichen. Viele Barhufpferde gehen nmlich auf bestimmten Bden fhlig. Das kennen wir Menschen auch, wenn wir im Sommer Barfu unterwegs sind. Auf dem weichen Teppich im Badezimmer macht uns das Barfulaufen nichts aus. Ganz anders sieht das aber bei Kieselsteinen oder noch schlimmer bei scharfkantigen Steinchen aus. Und so wie es fr uns Menschen unangenehm bis schmerzhaft ist, so verhlt es sich auch bei Pferden. Wenn man dann noch einen Intelligensbolzen als Stallbetreiber hat, der die Wege mit Bauschutt oder Schotter befllt, kann man ohne Hufschutz das Stallgelnde gar nicht mehr verlassen.



Hufschuhe verschiedener Hersteller finden Sie in diesem Onlineshop. Bei diesen Hufpflegern nach BESW werden Sie auch gut beraten und haben die Mglichkeit sich vor und nach dem Kauf gut zu informieren.